Sonntag, 21. September 2014

Neustart

Hallo liebe Leute da draußen... ◕ ◡ ◕

Lang, lang ist's her, seit ich hier meinen letzten Post verfasst habe. Ich habe mir überlegt, mit diesem Blog ganz von vorne anzufangen - genauso wie mit meinem Leben. Eventuell veröffentliche ich alte Beiträge später erneut, mal abwarten.

Aber wieso das Ganze?
Gestern ist etwas geschehen, was mich echt aus der Bahn geworfen hat. Ich habe mich nach 4 Jahren von meinem Partner getrennt, für den ich sogar ins Grab gewandert wäre.

Zu Anfang der Beziehung habe ich durch Depressionen und Aggressionen eine Menge Schaden angerichtet. Allerdings habe ich mich geändert und ihm gezeigt, dass ich ein wundervoller und liebevoller Mensch bin. Nachdem ich mich zum Positiven geändert habe, ihm wirklich alles gab, änderte er sich hingegen zum Negativen. Er hatte nie Zeit/Lust was mit mir zu unternehmen, hat mich nicht mal im Krankenhaus besucht oder mich nach einer Narkose abgeholt... und es sind wirklich sehr viele Dinge passiert, wegen denen ich so viele Tränen vergossen habe. Dennoch gab ich ihm immer wieder eine Chance...

Seit einem Monat hat er einen neuen Job im Ausland angenommen. Wir entschieden gemeinsam, zusammen zu bleiben und dann, wenn ich mit meiner Ausbildung fertig bin, wieder zusammen zu ziehen. Nach nur 2 Wochen wurde er jedoch komisch, machte nur was mit seinen neuen Freunden dort und meldete sich kaum noch. Wir haben in 3 Wochen einmal telefoniert und ab und an geschrieben, aber mit seinen neuen Freunden traf er sich jeden Tag. Gestern kam die Bombe: Ich sagte, dass ich jetzt unbedingt mit ihm reden müsse, weil es mich kaputt macht, wie es grade ist. Er meinte, dass wir abends reden können. Ich bestand darauf, JETZT SOFORT zu reden, denn darum bat ich ihn bereits eine Stunde und mehrere Tage vorher - dann schrieb er nur, er muss jetzt los sonst verpasst er seinen Bus. Ich war also wieder die Dumme - keine Ahnung, dass er weg ging, kein Gespräch, nur wieder verletzte Gefühle...

Abends war dann das Gespräch - ich trennte mich von ihm, weil ich diese Zustände nicht mehr ertragen konnte und er anfing mit er wäre ja nie glücklich gewesen. Dann frage ich mich nur, wieso er dann sooo lange bei mir gewohnt hat. Die Antwort kann ich mir eh denken... er brauchte nur eine Unterkunft.

Die Trennung - auch wenn sie von mir ausging - ist wie ein Schlag ins Gesicht für mich. Ich bin sehr froh, im Moment krankgeschrieben zu sein, da ich eine OP hinter mir habe. Auf der Arbeit wäre ich jetzt nicht sonderlich leistungsfähig...

Dennoch... ich habe mich wegen diesem Mann so ändern müssen, habe meine eigenen Interessen vernachlässigt. Das will ich jetzt wieder ändern... Ich will nicht aufgeben, sondern diese Situation als Neustart betrachten. Ich werde meinen ungewöhnlichen Hobbys nachgehen, wieder mit dem Bloggen anfangen und herausfinden, was mir sonst noch so Spaß macht. Außerdem will ich wieder normal laufen können (mehr dazu erzähle ich eventuell in einem anderen Post). Jetzt bin ich auch mal dran, im Mittelpunkt zu stehen.

Entschuldigt für die lange Vorgeschichte, aber es tut gut, sich das alles mal von der Seele zu schreiben.

Für die, die mich noch nicht kennen: wer bin ich überhaupt? Mein Name ist Livi, ich bin 26 Jahre alt und macht derzeit eine zweite Ausbildung zur Bürokauffrau. Ich bin jetzt im 2. Lehrjahr und die Arbeit macht mir viel Freude. Ich besitze eine wundervolle, freche Katze namens Kiara, die mir viel Halt gibt. Ich habe sehr ungewöhnliche Hobbys, weshalb mich einige als "Nerd" bezeichnen. Zu meinen Hobbys zählen Tiere, Dolls und Plüschtiere, Cartoons, Videospiele (besonders MMORPGs), bloggen, ... Da ich jetzt wieder mehr Zeit für mich habe, sollen noch folgende neue Hobbys dazu kommen: das Nähen (Kleidung für Dolls, um diese eventuell später mal verkaufen zu können), das Zeichnen, Clickertraining mit meiner Katze, eventuell wieder Sport (sofern dies gesundheitlich möglich ist) und das Fotografieren. Eventuell kommen mir ja auch noch andere Ideen... Ich bin ab sofort für alles offen.

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag... und was auch immer euch bedrückt: Kopf hoch, gebt euch niemals auf und liebt euch selbst.

  Livi  ~


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen